DJK Straubing vs. TV 64 Landshut

Bericht für Zeitung Str. LA

Ein Basketballspiel der besonderen Art

DJK SB Straubing vs. TV 64 Landshut

 

Der TV 64 Landshut bestritt am Samstag, den 10.11.2012, ein Freundschaftsspiel gegen den Spitzenreiter aus der Bezirksklasse Nord-Ost, die DJK „Blue Devils“ aus Straubing. Die Straubinger fördern und unterstützen die Mannschaft des TV 64 Landshut, die in der kommenden Saison in den Ligabetrieb einsteigen wollen, und haben sie zu dem Freundschaftsspiel in die Halle des Anton-Bruckner-Gymnasiums in Straubing eingeladen. In einer spannenden Begegnung konnten sich die Hausherren am Ende knapp mit 70:62 durchsetzen.

Die Straubinger erwischten den besseren Start in die Partie und konnten gleich in der 1. Spielminute mit 2:0 in Führung gehen. Die Landshuter legten jedoch schnell nach und erspielten sich bis zum Ende der 2. Minute eine 2:5-Führung. Man merkte den Landshutern durch ihre professionelle und kämpferische Einstellung deutlich an, dass sie darauf brannten, dem Favoriten aus der Gäubodenstadt ein Bein zu stellen. Am Ende des 1. Viertels zeigte die Anzeigetafel ein knappes 14:11 für die Hausherren.

Im zweiten Viertel kamen die Landshuter immer besser ins Spiel, hatten ihre Anfangsnervosität und den Respekt nun vollständig abgelegt. Das Resultat: Ein Spiel auf Augenhöhe! Zur Halbzeit konnten sich die Helmstädter sogar eine 33:34-Führung erkämpfen.

Auch in Durchgang Nummer 3 war von einem vermeintlichen Klassenunterschied nichts zu spüren. Straubing tat sich weiter schwer gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Landshuter, die in dieser Phase des Spiels durch das erfahrene Duo Buchenrieder/Egglhuber, die beide schon in anderen Vereinen einiges an Liga-Erfahrung gesammelt hatten, getragen wurden. Am Ende des Viertels stand sogar eine 49:54 Führung für die Gäste zu Buche.

Die Straubinger setzten nun alles auf eine Karte und versuchten mit aller Kraft das Ruder im letzten Viertel noch einmal herumzureißen. Landshut hielt anfangs zwar noch gut dagegen, jetzt machte sich aber zum ersten mal die Erfahrung und die Routine aus dem laufenden Spielbetrieb der Straubinger bemerkbar, indem immer und immer wieder wichtige Punkte durch klug herausgespielte Spielzüge gesammelt werden konnten. Landshut, die nun auch konditionell einige Probleme hatten, konnten somit in diesem Viertel nur 8 magere Pünktchen erzielen, wohingegen die Hausherren ihrerseits deren 21 verbuchen konnten. Am Ende stand somit ein unterm Stricht verdienter 70:62 Erfolg für die „Blue Devils“ aus Straubing auf der Anzeigetafel.

Für Landshut war es jedoch alles andere als eine Niederlage. Ganz im Gegenteil: Die Art und Weise wie sie sich präsentiert haben, war ganz großer Sport und dem Einstieg in den Ligabetrieb im kommenden Jahr sollte nichts mehr im Wege stehen.

Für die DJK Straubing waren im Einsatz: Bernhard Burger (18), Christian Budin (8), Andreas Hamann (7), Paul Schwarz (7), Andreas Fauser (6), Daniel Schönberger (8), Moritz Hiedl (6), Dominik Schönberger (4) und Florian Urban (6)

Für den TV 64 Landshut waren im Einsatz: Franz Buchenrieder (24), Martin Egglhuber (12), Welf Erös (12), Mario Spissak (2),  Stefan Mürdter (4), Christian Hein (2) und Tobias Mürdter (6)

Bericht Str. vs LA Bayern Basket