Berichte

DJK Straubing und TV 64 Landshut ab sofort

unter einem „Basketball-Dach“

 Foto Vorbericht

Beide Abteilungen gehen in der kommenden Saison mit einer gemeinsamen Herren-Mannschaft in der Bezirksklasse auf Korbjagd

Alles begann vor ca. zwei Jahren: Der TV 64 Landshut, damals eine reine Freizeitmannschaft, lud Straubing und drei weitere niederbayerische Mannschaften zu einem Turnier nach Landshut ein um die eigene Ligatauglichkeit zu testen. Auf Anhieb stimmte die Chemie zwischen beiden Vereinen und fortan pflegte man eine enge Freundschaft.

Doch leider plagte die Straubinger, die in der vergangenen Saison noch die Aufstiegsrunde in die Bezirksliga erreichen konnten, in diesem Jahr eine erhebliche Personalnot, da immer mehr Spieler berufsbedingt die Stadt verlassen haben. Als Konsequenz musste auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung unter großem Bedauern aller Beteiligten beschlossen werden, dass der Verein fürdie kommende Saison keine Senioren-Mannschaft ins Rennen schicken kann.

Als der Abteilungsleiter des TV 64 Landshut, Tobias Mürdter, dies hörte, hatte er den genialen Einfall beide Basketballabteilungen inder kommenden Saison als Spielgemeinschaft ins Rennen zu schicken. Schnell war klar: Eine „Win-Win-Situation“ für beide Seiten! Der TV Landshut kann nun endlich „Liga-Luft“ schnuppern und Straubing kann den für den Verein so wichtigen Spielbetrieb im Seniorenbereich aufrecht erhalten.

In einem Treffen wurden alle Details beschlossen: Die Mannschaft trainiert ab sofort einmal pro Woche getrennt und einmal pro Woche gemeinsam, hierbei immer im Wechsel, einmal in Straubing und einmal in Landshut. Als Trainer konnte Franz Buchenrieder (47), bisher Spieler der Landshuter, gewonnen werden. Buchenrieder spielte selbst Ende der 80er Jahre u.a. in der 1. Bundesliga beim FC Bayern München und feierte als Spieler und Manager zahlreiche Erfolge und Meisterschaften mit der TG Landshut.

Die Voraussetzungen sind erfolgversprechend, Trainer und Spieler hoch motiviert. Die Saison für die „SG DJK Straubing / TV 64Landshut“ startet voraussichtlich am 12.10.2013. Bis dahin stehen neben dem wöchentlichen Training noch ein Trainingslager sowie einige Testspiele an, damit man in der kommenden Saison möglichst ganz oben mitmischen kann.

Weitere Infos auf der Homepage der DJK Straubing: http://www.basketball-straubing.de

 

IMG_1832

Erfolgreicher Ligaauftakt für die SG DJK Straubing/TV 64 Landshut

 Klarer Auswärtssieg gegen TuS 1860 Pfarrkirchen mit 101:36

 Am vergangenen Samstag den 12.10.2013 absolvierte die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut ihr erstes Saisonspiel beim TuS 1860 Pfarrkirchen. Die faire Partie wurde bereits frühzeitig entschieden. Die Gäste, angeführt von Kapitän Martin Egglhuber, zeigten ihre spielerischen Möglichkeiten auf und konnten das Spiel klar und souverän mit 101:36 für sich entscheiden.

Im ersten Viertel konnte man bei den Gästen eine leichte Anfangsnervosität verspüren, weswegen der Beginn durch viele unnötige Ballverluste geprägt war. Doch die neu formierte Mannschaft der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut fand in der Folge immer besser ins Spiel und konnte sich bis zum Ende des 1. Viertels eine 21:10 Führung erarbeiten.

Im zweiten Viertel kam die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut immer besser ins Spiel, hatten Ihre Anfangsnervosität fast vollständig abgelegt und spielte immer konzentrierter. Die Mannschaft aus Pfarrkirchen hingegen versuchte alles um den Anschluss nicht zu verlieren. Die Spieler von Trainer Erwin Schwegler konnten jedoch der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut nichts entgegensetzen und mussten mit einem Rückstand von 29 Punkten in die Halbzeit gehen (43:14).

Die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut spielte sich im dritten Viertel in einen wahren Punkterausch. Die Gegner aus Pfarrkirchen wirkten in dieser Phase des Spiels müde und konnte den ständigen Fastbreaks der SG nicht mehr standhalten. Die Gäste pressten bereits an der gegnerischen Grundlinie und setzten so die Spieler des TuS 1860 Pfarrkirchen enorm unter Druck, weshalb sich für die Hausherren kaum Anspielstationen boten. Trotz des bereits hohen Punktunterschieds schaltete die Mannschaft von Trainer Franz Buchenrieder keinen Gang zurück und konnten durch ihren Kampfgeist und der spielerischen Klasse ein Viertelergebnis von 34:0 erspielen.

Im letzten Viertel erspielten sich die Hausherren nochmal 12 Punkte, konnten aber auch dieses Viertel nicht gewinnen. Die SG setzte sich auch im vierten Viertel mit 24:12 Punkten durch. Die Gäste gewannen gegen eine faire Heimmannschaft mit 101:36 Punkten und landen somit vorerst auf dem 1. Tabellenplatz.

Die Spieler Bernhard Burger und Sebastian Maier von der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut erzielten zusammen 65 Punkte der insgesamt 101.

Für die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut waren im Einsatz:

Bernhard Burger (36), Sebastian Maier (29), Tobias Mürdter (11), Martin Egglhuber (10), Andreas Tatar und Ivan Akrap (je 6), Welf Erös (3) sowie Mario Spissak und Christian Hums.

 

Vorbericht SG vs. TV Dingolfing

Bericht_TV_Dingolfing

 

327-31. Niederlage für die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut - SG-Basketballer verlieren knapp gegen den TV Passau 2 mit 89:93

 (tm) Am vergangenen Sonntag, den 10.11.2013, absolvierten die Basketballer der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut ihr drittes Saisonspiel im Anton-Bruckner-Gymnasium. Die Heimmannschaft, angeführt von Kapitän Martin Egglhuber, musste am Ende nach zweimaliger Verlängerung eine knappe Niederlage mit 89:93 hinnehmen.

Im ersten Viertel konnte sich die Mannschaft der SG gegen den Mitfavoriten auf den Titel aus Passau knapp mit 24:22 Punkten durchsetzen. Die SG’ler kamen von Anfang an sehr gut ins Spiel und konnten somit mit einer 2-Punkte-Führung im zweiten Viertel starten.

Das Spiel nahm im zweiten Viertel immer mehr an Fahrt an und es fand ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften statt. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits sehr intensiv und körperbetont. Die SG kämpfte gegen einen starken, eingespielten Gegner aus Passau an, musste jedoch mit einem Punktestand von 36:38 in die Halbzeitpause gehen.

Im dritten Viertel zeigte die Mannschaft der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut, trotz der Verletzung von Leistungsträger Bernhard Burger, dass Sie im Stande ist den Mitfavoriten des TV Passau 2 zu schlagen. Die Mannschaft der SG erkämpfte viele Bälle im Rebound und spielte eine aggressive Defense, was den Gegner aus Passau zu vielen Fehlern zwang. Das Team der SG konnte somit das dritte Viertel mit einem Ergebnis von 20:11 für sich entscheiden (Stand nach 30 Minuten: 56:49).

Im letzten Viertel lief die Mannschaft aus Passau zu Ihrer Höchstform auf und ging sehr schnell in Führung. Die SG versuchte alles um den Anschluss an die starken Passauer nicht zu verlieren. Trotz Rückstand brachte der herausragenden SG-Spieler Sebastian Maier die Mannschaft, kurz vor dem Schlusspfiff zurück und konnte für sein Team, zum Endstand mit 73:73 ausgleichen.

Es folgte die erste Verlängerung über 5 Minuten, in denen der TV Passau 2 von Beginn an in Führung ging. Leider verletzte sich der SG-Stammspieler Paul Schwarz so, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Die Mannschaft musste jetzt Stärke und Charakter zeigen, was Sie auch tat. Auch hier konnte der Leistungsträger Sebastian Maier mit dem Schlusspfiff zum Stand von 81:81 Punkten ausgleichen und brachte sein Team in die zweite Verlängerung, in der sich die SG knapp mit 89:93 geschlagen geben musste.

Sebastian Maier (49), Paul Schwarz (14), Martin Egglhuber (10), Andreas Fauser (6), Daniel Schönberger (4), Dominik Schönberger (2), Bernhard Burger (2), Welf Erös (1), Ivan Akrap (1), sowie Mario Spissak, Philipp Werner und Tobias Mürdter

 

306-3

 Knapper Auswärtssieg für die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut in Plattling

 Egglhuber und Maier führen Team zum Sieg

 (tm) Am vergangenen Sonntag den 17.11.2013 absolvierte die SG DJK Straubing TV 64 Landshut ihr viertes Saisonspiel und gleichzeitig zweites Auswärtsspiel gegen den TSV Plattling. Das spielt wurde gegen 14:00 Uhr von dem Schiedsrichtergespann angepfiffen. In einer spannenden aber nicht sehr hochwertigen Partie gewann die SG ihr zweites Auswärtsspiel knapp mit 70:67 Punkten in der Verlängerung.

Im ersten Viertel kam die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut sehr gut ins Spiel und brachte die Hausherren zugleich in einen Rückstand. Das Team, angeführt von Kapitän Martin Egglhuber, erspielte sich somit eine 17:11 Führung gegen die Hausherren aus Plattling.

Im zweiten Viertel kamen die Hausherren immer mehr ins Spiel und machten es dem Team von Trainer Franz Buchenrieder sehr schwer. Auch viele leichtsinnige Ballverluste der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut sorgten dafür, dass die Mannschaft aus Plattling mit einer Führung von 30:28 in die Halbzeit ging. Die SG war zu diesem Zeitpunkt sehr unkonzentriert und ließ den Gegner zu viel leichte Punkte erzielen. Auch in der Defense hat die SG DJK SR/ TV 64 LA viele Lücken, die es dem TSV Plattling leichter machten, zu Punkten.

Im dritten um somit vorletzten Viertel nahm das Spiel der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut wieder an Fahrt an. Das Team war viel konzentrierter und entschlossener und wollte natürlich unbedingt einen Auswärtssieg verbuchen. Die Arbeit in der Defense war deutlich bissiger und die leichtsinnigen Ballverluste wurden deutlich weniger. Aufgrund dessen ging die SG im dritten Viertel mit 46:39 in Führung.

Im entscheidenden vierten Viertel schlichen sich bei dem Team der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut die anfänglichen Fehler wieder ein. Das Team versuchte alles, um Ordnung in das Spiel zu bekommen, was der Mannschaft jedoch nicht gelang. Die Hausherren merkten das und versuchten die SG jetzt an  Ihren Schwachstellen zu bearbeiten und somit aus dem Spiel zu nehmen.  Es war jetzt ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften, den jedes Team für sich entscheiden wollte. Außerdem prägten viele Fouls das letzte Viertel. Der Spielertrainer Franz Buchenrieder, der SG DJK SR/ TV 64 LA, wechselte sich dann selbst in das Spiel ein und baute dies kontrolliert für sein Team auf. Kurz vor dem Schlusspfiff, es waren noch 7 Sekunden auf der Anzeige, ging die Mannschaft aus Plattling mit 64:62 in Führung. Die SG nahm sich eine Auszeit und durfte anschließend, auf Höhe der Mittellinie, einwerfen. Der Ball prallte an dem Ring ab und wurde von Kapitän Martin Egglhuber gefangen. Martin Egglhuber hatte noch ca. 1 Sekunde, musste den Ball aus einer Drehbewegung werfen und versenkte diesen. Durch den wertvollen Treffer brachte er sein Team in die Verlängerung.

Auch in der Verlängerung bot sich den Zuschauern ein offener Schlagabtausch beider Teams. Kurz vor Spielende führte die SG mit 69:67 Punkten und bekam zwei Freiwürfe. Die SG konnte hier durch einen Treffer auf 70:67 erhöhen und war dem Sieg jetzt sehr nahe. In den letzten drei Sekunden verteidigte die SG sehr konsequent und ließ den Gegner keinen Punkt mehr erzielen. Die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut gewann das Match mit 70:67. Das Duo Martin Egglhuber und Sebastian Maier spielten eine gute Partie und verhalfen ihrem Team zu dem wichtigen Auswärtssieg.

Sebastian Maier (43), Martin Egglhuber (12), Franz, Buchenrieder (5), Dominik Schönberger (4), Welf Erös (4), Ivan Akrap (1), Tobias Mürdter (1), sowie Mario Spissak, Philipp Werner, Christian Hums und Dominik Schönberger

 

294-3

 

SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut gewinnt in Freyung mit 64:51

 Die SG bleibt Auswärts ungeschlagen – 3 Spiele/ 3 Siege

 

 

(tm) Am vergangenen Samstag den 23.11.2013 gegen 16:00 Uhr absolvierte die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut ihr 3. Auswärtsspiel. Gegen die Mannschaft des TV Freyung musste die SG auf ihren erfahrenen Spieler und Kapitän Martin Egglhuber, aufgrund einer Verletzung, verzichten. Die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut musste zudem auf ihren verletzten Stammspieler Paul Schwarz verzichten, der noch die gesamte Saison ausfallen wird. Das Verletzungspech spiegelt sich auch im Spielverlauf der Mannschaft wieder. Die Spielgemeinschaft konnte sich aber trotzdem, in einer unspektakulären und ohne Highlights geprägten Partie, mit 64:51 durchsetzen und bleibt somit direkter Verfolger des TV Passau 2.

Im ersten Viertel gelang der SG SR/ LA ein guter Start, weshalb sich die Gäste gleich eine Führung herausspielen konnten. Aufgrund vieler, sich einschleichender Leichtsinnsfehler, konnte sich die Mannschaft des TV Freyung, Punkt um Punkt, wieder an die SG heran spielen. Die Mannschaft des TV Freyung war gut organisiert und kämpfte gegen die immer in Führung liegende Spielgemeinschaft an.

Im zweiten Durchgang blieb die Spielgemeinschaft immer noch in Führung. Die Fehlerquote wurde jedoch immer mehr, genauso wie die Anzahl der Fouls. Das Spiel der Spielgemeinschaft DJK Straubing/ TV 64 Landshut verlor an Aufbau und Organisation. Das spürten die Hausherren aus Freyung und versuchten alles um der SG schwer zusetzen zu können. Es gelang ihnen, den Abstand immer mehr zu verkürzen, mussten sich jedoch trotzdem mit einem Halbzeitergebnis von 30:26 geschlagen geben.

Auch im dritten und somit vorletzten Viertel kämpften die Hausherren um jeden Ball und gaben den Kampf gegen die SG SR/ LA nicht auf. Bei dem Spiel der SG hingegen war der „Wurm“ drin. Die Konzentration beim Spielaufbau und beim Korbabschluss ließ immer mehr nach. Trotzdem konnte sich die SG im dritten Viertel mit 46:37 Punkten durchsetzen.

Im letzten Durchgang gewann das Spiel der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut leicht an Stabilisation. Die Mannschaft des TV Freyung versuchte alles, um den Anschluss an die SG nicht zu verlieren.  Der Punkteabstand blieb über das 4. Viertel gleichbleibend. Letztendlich konnte sich die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut mit 64:51 Punkten durchsetzen und gewann das 3. Von 3 Auswärtsspielen.

Sebastian Maier (30), Bernhard Burger (8), Mario Spissak (7), Daniel Schönberger (7), Ivan Akrap (4), Franz Buchenrieder (3), Tobias Mürdter (2), Andreas Fauser (2), Welf Erös (1) sowie Thomas Räbiger, Werner Philipp und Christian Hums

 

271-2

 

SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut gewinnt Heimspiel gegen die TG Vilshofen souverän mit 112:41 Punkten

 Die SG gewinnt überragende gegen die Mannschaft der TG Vilshofen

(tm) Am vergangenen Samstag den 30.11.2013 gegen 15:00 Uhr spielte die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut im heimischen Anton-Bruckner-Gymnasium gegen die Gäste aus Vilshofen. Das Spiel wurde von dem souveränen Schiedsrichtergespann Vaclav Galajda und Zdenek Sproch geleitet. Die SG dominierte von Beginn an das Match und gewann überragend mit 112:41 Punkten.

Im ersten Viertel tasteten sich zu Beginn beide Mannschaften ab, bis die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut ins Spiel kam. Ab diesem Zeitpunkt konnten die Gäste nichts mehr entgegensetzen. Die Mannschaft der TG Vilshofen, welche lediglich mit 5 Spielern anreisen konnte, musste sich am Ende des ersten Viertels bereits mit 22:12 Punkten geschlagen geben.

Im zweiten Viertel konnte man nur noch die SG spielen sehen. Die Mannschaft von Trainer Franz Buchenrieder erzielte im zweiten Durchgang 30 Punkte gegen die Gäste und baute die Führung somit uneinholbar aus. Die Hausherren zeigten auch in der Defense eine sehr gute Leistung, weshalb das Team lediglich 9 Punkte kassierte. Das Team der TG Vilshofen versuchte trotz Personalknappheit alles, um gegen die souverän auftretende Spielgemeinschaft anzukämpfen. Die Gäste mussten aber mit einem Halbzeitergebniss von 52:21 Punkten in die Kabine gehen.

Im dritten Viertel mussten die Gäste, aufgrund einer Verletzung, mit 4 Spielern weiterspielen. Dies machte es dem Team der TG Vilshofen unmöglich, sich gegen die starken Hausherren durchzusetzen. Die SG hingegen hielt das Tempo weiter hoch und spielte zu diesem Zeitpunkt konsequentes Fastbreak gegen die dezimierten Gäste. Die Hausherren konnten auch das dritte Viertel souverän mit 75:30 Punkten für sich entscheiden. Die Gäste hingegen erzielten im vorletzten Viertel lediglich 9 Punkte gegen die Spielgemeinschaft DJK Straubing/ TV 64 Landshut.

Im letzten und somit vierten Viertel drehten die Hausherren nochmal richtig auf und demontierten die Gäste der TG Vilshofen. Die SG spielte weiterhin sehr konzentriert und erzielte im letzten Durchgang 37 Punkte. Die Gäste hingegen konnten nur noch 11 Punkte erzielen und mussten sich gegen eine überragende Mannschaftsleistung der Spielgemeinschaft mit 112:41 Punkten geschlagen geben.

Die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut landete durch den Sieg gegen die Mannschaft der TG Vilshofen vorerst auf dem ersten Tabellenplatz. Die Kontrahenten aus Passau haben erst vier Spiele absolviert und könnten mit zwei Siegen wieder an der Spielgemeinschaft vorbeiziehen.

Sebastian Maier (31), Bernhard Burger (15), Daniel Schönberger (14), Ivan Akrap (12), Tobias Mürdter (12), Andreas Fauser (10), Welf Erös (10), Mario Spissak (6) und Christian Hums (2)

 

291-3

SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut verliert in Sonnen mit 76:64 

DJK Sonnen schlägt überraschend die SG SR/LA

(tm) Am vergangenen Samstag den 14.12.2013 um 20:00 Uhr spielte die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut in der Dreifachturnhalle in Hauzenberg gegen die DJK Sonnen. Bei der SG SR/ LA war wieder der Stammspieler und Kapitän des Teams Martin Egglhuber in der Startaufstellung. Dies sollte eigentlich für Stabilität und Sicherheit im Spielverlauf sorgen. Die DJK Sonnen konnte aber trotzdem für eine Überraschung sorgen und das Match mit 76:64 Punkten für sich entscheiden.

Im ersten Viertel kam die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut sehr gut ins Spiel und ging gleich in Führung. Die SG baute im ersten Abschnitt das Spiel gut auf und konnte erfolgreich abschließen. Ein paar Leichtsinnsfehler ließen die Hausherren dann noch leichte Punkte erzielen. Letztendlich konnte die SG das erste Viertel mit 13:16 Punkten für sich entscheiden.

Im zweiten Viertel verlor die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut jedoch völlig den Faden und wurde von der Mannschaft der DJK Sonnen ausgekontert. Die Gegner versetzten der instabilen Defense der SG immer wieder herbe Nadelstiche durch die konsequent und effektiv genutzten Fastbreaks. Auch an der 3 Punkte Linie konnte das Team aus Sonnen immer wieder erfolgreich abschließen. Die SG spielte weit unter ihren Möglichkeiten und musste sich mit einem Viertelergebnis von 29:17 Punkten geschlagen geben. In die Halbzeit gingen die Gäste mit einem Punktestand von 42:33.

Im dritten Viertel versuchte die SG wieder besser ins Spiel zu finden, um den Rückstand aufholen zu können. Die Mannschaft der DJK Sonnen hingegen konnte ihr Spiel weiter erfolgreich gestalten und legte umgehend nach. Die SG verteidigte zu schwach und ließ somit leichte Punkte für die Hausherren zu. Auch im dritten Viertel mussten sich die Gäste der SG mit 56:47 Punkten geschlagen geben.

Im vierten und somit letzten Viertel wurde es nochmal sehr spannend. Die SG kam tatsächlich vier Minuten vor Schluss nochmal besser ins Spiel und konnte auf einen Unterschied von 2 Punkten verkürzen. Es lief zu diesem Zeitpunkt sehr gut für die Gäste der SG. Die Mannschaft aus Sonnen nahm sich zeitgleich eine Auszeit, da sie merkten, die SG drückt jetzt um das Spiel zu Drehen. Ein technisches Foul und die dadurch resultierenden Korberfolge sorgten jedoch dafür, dass der Aufwind der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut schnell unterbunden wurde. Die SG musste sich im letzten Viertel mit 20:17 Punkten geschlagen geben und verlor somit zum ersten Mal ein Auswärtsspiel mit 76:64 Punkten.

Nach dem verlorenen Auswärtsspiel bleibt die Mannschaft der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut nach wie vor auf dem zweiten Tabellenplatz. Das erste Spiel im Jahr 2014 startet für die SG am 11.01 gegen die Mannschaft der DJK Sonnen. Die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut wird alles versuchen, um dieses Match für sich entscheiden zu können.

Sebastian Maier (29), Bernhard Burger (14), Andreas Fauser (8), Daniel Schönberger (5), Martin Egglhuber (5), Ivan Akrap (3) sowie Tobias Mürdter, Mario Spissak, Christian Hums und Philipp Werner

 

 

269-4

Gelungene Heimspiel-Premiere der SG DJK SR/ TV 64 LA in Landshut

 SG gewinnt Revanche gegen Sonnen mit 99:66 Punkten

(tm) Am vergangenen Samstag den 11.01.2014 um 16:00 Uhr spielte die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut in der Dreifachturnhalle in Landshut, Hans-Leinberger-Gymnasium, gegen die Mannschaft der DJK Sonnen. Es handelte sich bei dem Spiel um ein besonderes für das Team der SG, da es das 1. Heimspiel in Landshut war. Zudem war da noch eine Revanche für das Auswärtsspiel in der Hinrunde fällig. Das Trio Maier, Burger und Egglhuber waren von Beginn an in der Partie und machten es den Gegnern aus Sonnen unheimlich schwer. Die SG setzte sich am Schluss deutlich mit 99:66 Punkten gegen den Gegner aus  Sonnen durch und machte die Revanche somit perfekt.

Im ersten Durchgang kam die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut gut ins Spiel und ging gleich in Führung. Das Team der SG baute kontinuierlich ihren Punkteabstand auf den Gegner aus Sonnen aus. Angeführt von Kapitän Martin Egglhuber, der den Spielaufbau übernahm, spielte sich die SG eine gute Chance nach der anderen heraus. Das Team der SG setzte sich zum Ende des ersten Viertels deutlich mit 25:14 Punkten durch.

Im zweiten Viertel tat sich die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut gegen das Team der DJK Sonnen etwas schwerer. Zum Ende des zweiten Viertels war das Team der SG etwas unkonzentriert und ließ somit leichte Korbleger der Gäste aus Sonnen zu. Auch in der Offence hatte die SG plötzlich schwächen beim Korbabschluss. Die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut schaffte es trotzdem, sich mit einem Viertelergebnis von 20:16 Punkten durchzusetzen und ging somit mit 45:30 Punkten in die Halbzeit.

Wie zum Ende des zweiten Viertels so begann das Team der SG auch im dritten Viertel mit Konzentrationsschwächen in der Defence. Im Abschluss hingegen punktete das Team der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut fleißig weiter und konnte somit die Fehler der Defence wieder wettmachen und die Führung weiterhin für sich in Anspruch nehmen. Das Team der DJK Sonnen kämpfte gegen die starken Hausherren an mussten sich aber mit einem Viertelergebnis von 29:22 Punkten geschlagen geben. Die Hausherren aus Landshut konnten mit einem Punktestand von 74:52 in das letzte Viertel gehen.

Im letzten Durchgang drehten die Hausherren nochmal richtig auf und erspielten sich schöne Spielsituationen. Die SG ließ den Ball gut laufen und erspielte sich die Chancen zum Korberfolg sehr konzentriert und fehlerfrei. Wieder machte es auch in der Schlussphase das Trio Maier, Burger und Egglhuber aus, die routiniert das Spiel aufbauten und punkteten. Die geschlossene Mannschaftsleistung und der Einsatz aller Spieler sorgte dafür, dass die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut in allen vier Vierteln führte und auch den letzten Durchgang mit 25:14 Punkten klar für sich entschied. Die Mannschaft aus Sonnen musste sich mit einem Endstand von 99:66 Punkten geschlagen geben.

Die beiden Top-Scorer der SG, Maier und Burger, erzielten zusammen 53 Punkte von insgesamt 99 Punkten. Der 15-jährige Nachwuchsspieler Philipp Werner konnte zur Freude der Fans und des Teams bei seinem Einsatz glänzen und erzielte durch einen Wurf aus der Halbdistanz 2 Punkte für die SG. Die zahlreich erschienen Fans unterstützen Ihre Heimmannschaft ununterbrochen und peitschten die SG somit zum verdienten Sieg.

Sebastian Maier (32), Bernhard Burger (21), Andreas Fauser (15), Martin Egglhuber (9), Welf Erös (9), Ivan Akrap (7), Andreas Tatar (4), Philipp Werner (2) sowie Daniel und Dominik Schönberger

 

363-4-2

Heimsieg der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut 

SG gewinnt Rückspiel gegen den TV Freyung mit 102:81 Punkten

(tm) Am vergangenen Sonntag den 23.02.2014 spielte die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut gegen 15:00 Uhr im heimischen Anton-Bruckner-Gymnasium gegen den vierten in der Basketball-Bezirksklasse, den TV Freyung. Das Hinspiel konnte die Spielgemeinschaft bereits für sich entscheiden. Bis zur Halbzeit bot sich den Fans ein offener Schlagabtausch beider Teams. Im dritten und vierten Viertel konnte die Spielgemeinschaft den Punktestand immer weiter auf den Gegner ausbauen und setzte sich letztendlich mit 102:81 Punkten durch und kann sich somit den 2. Tabellenplatz vorübergehend sichern. Da die SG am Wochenende auf Kapitän Martin Egglhuber verzichten musste, führte der Stammspieler Bernhard Burger das Team über die gesamte Spielzeit an.

Im ersten Viertel der Partie kam die Spielgemeinschaft DJK Straubing/ TV 64 Landshut schwer ins Spiel. Der TV Freyung hingegen versuchte durch Fastbreaks wichtige Punkte zu erzielen. Die Defense der Hausherren war zu Beginn sehr ungeordnet und unkonzentriert und ließ somit leichte Punkte des Gegners aus Freyung zu. Die Spielgemeinschaft musste sich mit einem Viertelergebnis von 17:17 Punkten zufrieden geben.

Im zweiten Viertel lief es bei den Hausherren etwas besser. Im Korbabschluss war die Spielgemeinschaft DJK Straubing/ TV 64 Landshut wesentlich konzentrierter und konnte einige gute Chancen nutzen. In der Defense fehlte es jedoch nach wie vor an Zuordnung, weshalb die Gäste des TV Freyung immer wieder leichte Punkte erzielen konnten. Die Spielgemeinschaft ging mit einem Ergebnis von 40:39 Punkten in die Halbzeitpause.

Im dritten Durchgang kam die Spielgemeinschaft immer besser ins Spiel und stand geordneter in der Defense. Die Gäste aus Freyung versuchten gegen die Hausherren anzukämpfen um den Punkteabstand gering zu halten. Die erfahrenen Spieler der SG, Maier und Burger, brachten Ordnung ins Spiel und punkteten für ihr Team. Die Hausherren konnten somit das dritte Viertel mit 67:61 Punkten für sich entscheiden.

Im letzten Durchgang versuchten die Ersatzgeschwächten Gäste aus Freyung nochmal alles, um den Anschluss an die immer stärker werdende Spielgemeinschaft nicht zu verlieren. Die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut erzielte im letzten Durchgang nochmal 35 Punkte und konnte das Spiel somit klar für sich entscheiden. In der entscheidenden Phase des Spiels konnte die Spielgemeinschaft durch die schnell eigeleiteten Fastbreaks immer wieder für Nadelstiche in der Defense des TV Freyung sorgen. Die Gäste hingegen konnten im letzten Viertel lediglich 20 Punkte erzielen und mussten sich somit mit einem Endstand von 102:81 Punkten geschlagen geben.

Das Duo Sebastian Maier und Bernhard Burger erzielten zusammen 56 der insgesamt 102 erzielten Punkte für die SG.

Die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut sichert sich somit den 2. Tabellenplatz in der Basketball Bezirksklasse. Am kommenden Samstag erwarten die Hausherren den TSV Plattling, direkter Verfolger auf dem 3. Tabellenplatz.

Bernhard Burger (30), Sebastian Maier (26), Daniel Schönberger (18), Andreas Fauser (14), Mario Spissak (6), Ivan Akrap (4), Tobias Mürdter (2), Andreas Hamann (2) sowie Dominik Schönberger

Bericht TV Freyung – Rückrunde
Heimniederlage der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut 

SG verliert zuhause knapp gegen den TSV Plattling mit 63:67 Punkten 

(tm) Am vergangenen Samstag den 01.03.2014 spielte die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut, im heimischen Anton-Bruckner-Gymnasium, gegen das Team des TSV Plattling. Der verletzte Stammspieler Paul Schwarz übernahm hier erstmals das Coaching der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut. Nach der Trennung von Trainer Franz Buchenrieder sucht die SG nach einem neuen Trainer. Vorübergehend wird dieses Amt Paul Schwarz übernehmen.

Die SG musste gegen den TSV Plattling ausgerechnet auf ihren Topspieler Sebastian Maier verzichten. Zudem ist die SG vom Verletzungspech geplagt. In einem spannenden und packenden Rückspiel in der Basketball Bezirksklasse, musste sich die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut zum Ende mit 63:67 Punkten geschlagen geben und rutscht momentan auf den 3. Tabellenplatz.

Im ersten Viertel kam die SG sehr gut ins Spiel und machte es den Gegnern aus Plattling richtig schwer. Die SG verteidigte aggressiv und war beim Korbabschluss sehr konzentriert. Die Hausherren, angeführt vom Co-Kapitän Bernhard Burger,  spielten sich einen 7 Punkte Vorsprung heraus und gingen mit einem Punktestand von 16:9 in das zweite Viertel.

Im zweiten Durchgang hingegen hatte das Team von Coach Paul Schwarz Probleme in der Defense und durch unnötige Ballverluste im Spielaufbau. Die Gäste aus Plattling kamen wieder zurück in die Partie und spielten sehr konzentriert. Die Anfangsschwierigkeiten der Gäste waren nun nicht mehr zu spüren. Die SG versuchte alles wieder ins Spiel zu kommen, musste sich jedoch mit einem Viertelergebnis von 11:20 Punkten geschlagen geben. Der Halbzeitspielstand von 27:29 Punkten versprach zwei spannende Viertel.

Im dritten Durchgang spielte die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut wieder konzentrierter und konnte an den Plattlingern dran bleiben. Das Spiel wurde hitziger und war von vielen Fouls geprägt. Die Gäste hingegen kamen immer besser ins Spiel und fanden ihren Rhythmus. Das Duo Schwab und Porubajew erzielten zusammen 24 Punkte und leiteten ihre Mannschaft durch das spannende und packende Match. Der TSV Plattling setzte sich somit im dritten Viertel mit 41:47 Punkten durch und erspielten sich einen leichten Vorsprung.

Im letzten und somit vierten Viertel gab die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut nochmal alles und zeigte, welcher Kampfgeist und welche Moral in dem Team steckt. Die SG geriet kurzfristig in einen 10-Punkte Rückstand und kämpfte sich wieder heran. In der letzten Minute konnte der TSV Plattling lediglich einen 1-Punkte Vorsprung verbuchen. Die SG hatte jetzt das Duo Egglhuber und Burger auf dem Platz, die ihr Team antrieben und durch ihre Erfahrung zu dieser Spielzeit sehr wichtig waren. Die SG musste sich jedoch zuletzt mit 63:67 Punkten gegen das Team des TSV Plattling geschlagen geben.

Wie bereits im vorhergehenden Spiel gegen Freyung überzeugten die Nachwuchsspieler Andreas Fauser und Daniel Schönberger mit Ihrer Leistung. Auch in diesem Spiel zeigte Mario Spissak, wie wichtig er für das Team ist. Die aggressive Verteidigung, viele Rebounds und Assists sind wichtig für das Spiel der SG.

Am kommenden Wochenende spielt die SG beim Tabellenführer in Passau. Es wird ein spannendes und packendes Rückspiel erwartet. Im Hinspiel musste sich die SG knapp geschlagen geben. Nach dem vergangenen Wochenende rutscht die SG auf den 3. Tabellenplatz. Das Team hat noch drei Ligaspiele und möchte sich den 2. Tabellenplatz wieder zurück erkämpfen. Am Wochenende ist der Leistungsträger Sebastian Maier wieder zurück im Team.

Bernhard Burger (16), Martin Egglhuber (14), Daniel Schönberger (11), Andreas Fauser (10), Stephan Graf (4), Dominik Schönberger (4), Tobias Mürdter (2), Andreas Hamann (2) sowie Ivan Akrap, Mario Spissak und Philipp Werner

Bericht TSV Plattling – Rückrunde

Klarer Auswärtssieg der Spielgemeinschaft beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Passau

 SG spielte überragend und gewinnt gegen den TV Passau 2 mit 63:77 Punkten 

(tm) Am vergangenen Sonntag spielte die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut um 15:00 Uhr, in der städtischen Dreifachhalle in Passau, gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer, TV Passau 2. Es wurde ein packendes und spannendes Spiel erwartet. Der Tabellenführer spielte zuhause und die Spielgemeinschaft DJK Straubing/ TV 64 Landshut, wollten sich aufgrund der Niederlage im Hinspiel, revanchieren. Zudem will das Team der Spielgemeinschaft wieder auf den 2. Tabellenplatz klettern. Die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut spielte einen überragenden Basketball und konnte sich deutlich und verdient mit 63:77 Punkten gegen den TV Passau 2 durchsetzen. Die Spielgemeinschaft ist somit das erste Team in der laufenden Saison, das sich gegen den Tabellenführer durchsetzen konnte.

Im ersten Viertel startete die Spielgemeinschaft, mit Coach Paul Schwarz, sehr konzentriert und wollte von Anfang an für eine Überraschung in Passau sorgen. Die Hausherren spielten in ihrer erfolgreichen Komplettbesetzung und wollten auch das 10. Saisonspiel für sich entscheiden. Doch die Spielgemeinschaft war in der Defense sehr kompakt und machte ein Durchdringen für die Hausherren sehr schwer. Gleichzeitig war die SG im Zusammenspiel nach vorne und im Korbabschluss sehr konzentriert. Die SG, angeführt von Kapitän Bernhard Burger, erzielte im ersten Viertel bereits eine knappe Führung von 17:19 Punkten.

Im zweiten Durchgang kam die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut richtig in Fahrt. Die SG zeigte den Fans eine überragende Mannschaftsleistung. Im zweiten Viertel konnte man deutlich sehen, dass das Team der Spielgemeinschaft sehr stark ist und viel Potential in der Mannschaft steckt. Die Hausherren versuchten alles um gegen die stark spielende SG anzukämpfen. Die Gäste jedoch erzeilten einen Korb nach dem anderen und konnten in der Defense etliche Korbversuche des TV Passau 2 vereiteln. Die SG konnte sich zur Halbzeit mit 29:40 Punkten durchsetzen.

Mit einer 11 Punkte Führung startete die SG in das dritte Viertel. Dem Team war klar, dass der TV Passau 2 nochmal enormen Druck ausüben wird um das Spiel vielleicht noch drehen zu können. Das Team des TV Passau 2 ist bislang ungeschlagen und hat eine starke Mannschaft. Die Gäste spürten den Druck der Hausherren und fanden nicht sofort in den Spielrythmus zurück. Die Spielgemeinschaft war im Korbabschluss sehr unkonzentriert und konnte den Vorsprung im vorletzten Durchgang nicht halten. Die Hausherren spielten sich kurzzeitig auf einen Rückstand von 8 Punkten heran, mussten sich aber gegen die SG trotzdem mit 48:59 geschlagen geben.

Im letzten Viertel gab die SG nochmal alles und zeigte den Gästen, welche Qualität in der Mannschaft steckt. Die SG kämpfte bis zum Schlusspfiff und konnte im letzten Durchgang den Punkteabstand zu den Hausherren wieder aufbauen. Die Gäste versuchten nochmal alles um das Spiel gewinnen zu können, pressten bei Ballbesitz der SG sofort und versuchten sie zu Fehlern zu zwingen. Dies gelang den Hausherren jedoch nicht. Die erfahrenen Spieler Sebastian Maier und Bernhard Burger bauten das Spiel trotzdem ruhig auf. Die Gäste setzten sich im letzten Viertel mit 15:18 Punkten durch und gewannen gegen den Tabellenführer mit 63:77 Punkten.

Der neue Coach Paul Schwarz motivierte sein Team zu jeder Zeit und hatte bezüglich der Einwechslungen immer die richtige Entscheidung.

Die jungen Nachwuchsspieler Philipp Werner, Andreas Fauser, Dominik Schönberger und Daniel Schönberger zeigten eine hervorragende Leistung und kämpften für ihre Mannschaft bis zum Schlusspfiff.

Das gesamte Team, mit Coach Paul Schwarz, zeigte eine geschlossene und überragende Mannschaftsleistung. Am kommenden Wochenende will die Mannschaft wieder einen Sieg einfahren, um sich den 2. Tabellenplatz und somit den Vizemeister 2013/2014 wieder zurückholen zu können.

Bernhard Burger (26), Sebastian Maier (20), Stephan Graf (12), Andreas Fauser (9), Daniel Schönberger (8), Dominik Schönberger (2) sowie Philipp Werner, Mario Spissak und Tobias Mürdter

Bericht Passau 2 – Rückrunde

 

Klarer Auswärtssieg der SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut in Dingolfing 

SG gewinnt in Dingolfing mit 51:76 Punkten und beendet die Saison 2013/2014 erfolgreich auf dem 3. Tabellenplatz

(tm) Am vergangenen Samstag den 22.03.2014 spielte die Spielgemeinschaft DJK Straubing/ TV 64 Landshut gegen 15:00 Uhr in Dingolfing. Das Team der Spielgemeinschaft musste an ihrem letzten Spieltag, unter der Leitung von Coach Paul Schwarz, auf Stammspieler Bernhard Burger, Martin Egglhuber und Stephan Graf verzichten.  Der Stammspieler und Topscorer Sebastian Maier war an diesem Spieltag wieder auf dem Platz und führte seine Mannschaft als Kapitän zum verdienten Sieg. Die SG setzte sich in allen vier Vierteln durch und gewann mit 51:76 Punkten.

Im ersten Viertel gingen die Gäste gleich in Führung und machten es den Hausherren, mit ihren schnellen Fastbreaks, sehr schwierig. Das Team des TV Dingolfing 2 setzte auf die wurfstarken Spieler und versuchten über 3-Punkte Würfe zu scoren. Die Dingolfinger waren sehr treffsicher und konnten sich wieder an die SG herankämpfen. Die Hausherren mussten sich aber letztendlich, im ersten Durchgang, mit 15:20 Punkten geschlagen geben.

Im zweiten Durchgang war es ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Die Spielgemeinschaft verlor kurzzeitig ihre konzentration und ließen in der Defense zu viele Würfe der Hausherren zu. Die SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut fand erst zum Ende des zweiten Durchgangs in ihren Spielrythmus. Die Hausherren fanden in Durchgang zwei besser ins Spiel, mussten sich jedoch trotzdem mit 15:17 Punkten geschlagen geben. Die Gäste gingen mit einer Führung von 30:37 Punkten, verdient, in die Halbzeitpause.

Im dritten Durchgang war die SG von Beginn an konzentriert und gestalltete das Spiel sehr schnell. Die Gäste ließen, durch eine gute Defense-Arbeit, wenig Korberfolge der Hausherren zu. Die Spielgemeinschaft punktete durch ihre ständigen und konsequenten Fastbreaks und bauten somit ihre Führung auf die Hausherren deutlich aus. Das Team des TV Dingolfing 2 versuchte alles, um gegen den Ansturm der Gäste anzukämpfen, fanden jedoch kein Mittel gegen die SG und mussten sich somit im vorletzten Viertel klar mit 42:60 Punkten geschlagen geben. Die SG ließ in diesem Durchgang nur 12 Punkte der Hausherren zu und konnte 23 Punkte erzielen.

Mit dieser deutlichen Führung im Rücken, startete die Spielgemeinschaft in ihr letztes Viertel in der Saison 2013/2014. Das Team von Coach Paul Schwarz spielte weiter konzentriert und machte es den Hausherren immer schwieriger. Der TV Dingolfing 2 war an diesem Spieltag personell schwach besetzt, weshalb das Team im letzten Durchgang auch konditionell vor einem Problem stand. Die SG hingegen konnte auf insgesamt 10 Spieler zurückgreifen und konnte somit immer frische Spieler aufs Spielfeld schicken. Das Team von Coch Paul Schwarz setzte sich im letzten Durchgang mit 9:16 Punkten durch und gewann somit deutlich mit 51:76 Punkten. In der Tabelle festigten die Gäste somit ihren 3. Tabellenplatz.

Der Nachwuchsspieler Philipp Werner unterstütze die Spielgemeinschaft durch seine stärken im Fastbreak und konnte insgesamt 4 Punkte für seine Mannschaft erzielen.

Nach langer Verletzungspause konnte die Spielgemeinschaft DJK Straubing/ TV 64 Landshut wieder auf ihren Spieler Welf Erös zurückgreifen. In der Defense sorgte er für Stabilität und machte es dem Gegner, durch seinen unermüdlichen Einsatz, schwierig.

Die beiden Jugendspieler der SG, Dominik und Daniel Schönberger, erzielten zusammen 27 Punkte für ihr Team und leisteten somit einen großen Beitrag zum Auswärtssieg.

Für die neu formierte SG DJK Straubing/ TV 64 Landshut endet eine erfolgreiche und besondere Saison 2013/2014. Die Spielgemeinschaft möchte sich bei ihren Fans und den Verantwortlichen herzlichst, für die erstklassige Unterstützung, bedanken und freut sich auf die kommende Saison 2014/2015.

Daniel Schönberger (17), Sebastian Maier (15), Mario Spissak (12), Dominik Schönberger (10) Andreas Fauser (7), Tobias Mürdter (7), Philipp Werner (4), Andreas Hamann (2), Welf Erös (2) sowie Christian Hums

Bericht Dingolfing – Rückrunde